Von den Steinbrüchen

Die Strecke beginnt in Richtung des Arroyo de Mirabelas, wo wir die gleichnamige Siedlung aus der spätrömischen/mittelalterlichen Zeit und viele andere Gebäude finden, die in der Umgebung verstreut liegen, und führt dann weiter in die Gegend von El Chaparralillo, wo wir eine Straße und einen Sandsteinbruch vorfinden können. Von hier aus geht es weiter zu einem beeindruckenden Granitsteinbruch in der Piedra Caballera, wo noch Spuren der vorzeitigen Technologie zur Gewinnung der Blöcke zu sehen sind. Weiter geht es zu einem Kalkofen in der Schlucht von Tío Luis, wo auch mehrere Sandsteinbrüche zu sehen sind. Vom Granitsteinbruch kehren wir zum Ausgangspunkt zurück.

0
Länge (km)

Schwierigkeitsgrad

Niedrig

0
Dauer (minuten)